Grundreinigung

Für die regelmäßige Unterhaltsreinigung sowie die Werterhaltung einer Immobilie ist von Zeit zu Zeit eine Grundreinigung notwendig.

 

Dadurch wird sichergestellt, dass sich auch in schwer zugänglichen Bereichen kein Schmutz ansammelt. Unser Expertenteam entfernt bei der Grundreinigung zunächst alle mobilen Teile der Büroausstattung aus dem Raum. Während sich ein Teil unseres Fachpersonals dem gründlichen Säubern der Schränke, Schreibtische, Kopierer, Multifunktionsgeräte und anderer Einrichtungsgegenstände widmet, nimmt sich der andere Teil den Fußboden vor.

Welche Reinigungsmittel zum Einsatz kommen bestimmen hierbei sowohl die Materialbeschaffenheit als auch der Verschmutzungsgrad.

Stark anhaftender Schmutz und in Mitleidenschaft gezogene Beschichtungen werden gelöst und ein neuer Pflegefilm fachgerecht aufgebracht. Nach Ihren Anforderungen und dem Grad der künftigen Beanspruchung des Bodenbelags richtet sich die Wahl der Versiegelung. Für Hartbeläge stehen Lasuren in verschiedenen Härtegraden und Glanzintensitäten zur Verfügung. Diese Spezialbehandlung kommt einer Neuversiegelung gleich und erhält den Wert Ihrer Parkett-, Marmor- und Terrazzoböden. Ebenfalls sind auch Fliesen, Linoleum, Kunststoff, Laminat, Metall und Kautschuk nach der Versiegelung besser vor Neuverschmutzung geschützt. Außerdem gehört zum Programm der Grundreinigung die Intensivsäuberung von Teppichböden und Polstern. Hier sollte ein Auffrischen jedoch in kürzeren Abständen erfolgen.

Schonende Behandlung durch modernste Technik

 

Bei der Grundreinigung sind vor allem effektiv arbeitende Maschinen enorm wichtig. Sie erleichtern nicht nur die Arbeit an sich, sondern minimieren nachweislich die Verwendung chemischer Reinigungsmittel. Eine Reinigung mit entmineralisiertem Wasser reicht oftmals schon aus. Wir behandeln in der Regel Bodenbeläge mit einer Lösung aus Wasser und einem Grundreinigungsmittel, welches auf den Belag und die Art der Verschmutzung abgestimmt ist. Nach der Einwirkzeit, folgt die Nachbearbeitung mit der Einscheibenmaschine. Die Verschmutzung wird dabei materialschonend abgetragen. Ränder und Ecken, die die Maschine nicht erreicht, werden von Hand mit Pads oder Bürsten manuell gereinigt. Anschließend nimmt ein Industriesauger die Rückstände auf. Die Nachreinigung mit klarem Wasser neutralisiert die Oberfläche und bereitet sie damit bestens auf die speziell abgestimmte Versiegelung vor.